Mit gemischten Gefühlen haben wir uns auf den Weg gemacht um einmal einen etwas anderen Ausflug zu machen. Der Begriff Ausflug will auch so gar nicht passen wenn man sich auf den Weg in die benachbarten Vogesen macht um das Konzentrationslager Struthof zu besichtigen.
Dort angekommen haben wir uns im Dokumentationsmuseum zunächst einen Überblick über den geschichtlichen Ablauf der unterschiedlichen Lager in Europa zur Zeit des 3. Reiches machen können. Still und leise machte sich über uns eine gemischte und bedrückende Stimmung breit. Wie können Menschen anderen Menschen so etwas antun?
Danach sind wir dann ins eigentliche Lager gegangen, was sich anfühlte wie ein Schritt in die Vergangenheit. Wir konnten kaum verstehen und begreifen, was zur damaligen Zeit an diesem Ort alles Schreckliche passiert ist. Hierzu reicht das Vorstellungsvermögen kaum aus. Abschließend haben wir dann noch den Friedhof der Opfer und das Mahnmal besucht, bevor wir, jeder mit seinen Gedanken beschäftigt wieder nach Riegel zurück gefahren sind.

die Jugendlichen der Wohngruppe Juventus

Neues Projekt des LBZ St. Anton bringt Schüler und Bürger in Kontakt / Wahrnehmung des LBZ in der Bevölkerung verbessern.

RIEGEL. Unter dem Titel "Querbeet" bringt ein neues Projekt des Lösungsorientierten Bildungs-, Beratungs- und Betreuungszentrum (LBZ) St. Anton Schüler und Bürger in Kontakt.....

Artikel in der BZ hier weiterlesen...

Liebe Eltern, Freunde, Ehemalige, Förderer und Sponsoren

2017 ist es wieder soweit! Unser Sommerfest steht wieder vor der Türe zu dem wir Sie alle ganz herzlich einladen wollen:

Hier ein Auszug aus dem Programm  

Samstag 01. Juli 2017   

  • ab 18.30 h Fassanstich und gemütlicher Hock im Kastanienhof mit Cocktailbar und Köstlichkeiten aus der Region
  • ab 20.00 h JOHN AMANN & The Legends feat. The Ponnies Live & Open Air - Eintritt frei – um Spenden wird gebeten

Sonntag 02. Juli 2017

  • 10.00 h Familiengottesdienst im Schulhof (bei Regen in der Pfarrkirche)   
  • 11.15 h Frühschoppenkonzert mit dem Musikverein Kiechlinsbergen
  • 11.30 h Eröffnung kulinarischer Basar
  • ab 13.30 h Große Spielstraße mit Spielangeboten aus der ganzen Welt und weiteren Attraktionen für alle Generationen und Nationen
  • ab 13.30 h Dem Glück auf der Spur – Glücksrad und Tombola mit fantastischen Preisen
  • ab 16.00 h Show und Varieté auf der OpenAirBühne von jungen Künstlern live   
  • 17.15 h Bunte Liga – Kick auf dem Sportplatz
  • ab 18.30 h gemütlicher Ausklang unter den Kastanien  Für das leibliche Wohl ist an beiden Tagen bestens gesorgt!

Das Gartenprojekt Querbeet mit der Jugendwerkstatt bietet interessierten BürgerInnen die kostenlose Nutzung einer Gartenparzelle/ eines Beets im Herzen von Riegel (Ecke Hauptstr./ Üsenbergstr.). Mehr Informationen finden Sie in unserem Flyer:

Attachments:
Download this file (Flyer Querbeet.pdf)Flyer Querbeet[ ]906 kB

Mitarbeiter des LBZ St. Anton unterstützen das Projekt „Laufen gegen Ungerechtigkeit und Armut“ und die Blutspendenaktion „Du veränderst Alles – für einen andern Menschen“ der Universitätsklinik in Freiburg.
Über 20 Mitarbeiter und Freunde des LBZ St. Anton haben an drei Terminen der Blutspendezentrale der Universitätsklinik Freiburg als Blutspender teilgenommen. Unter den Spendern des LBZs waren etliche Neuspender. Die Blutspendezentrale hat für März zu einem Rekordversuch ausgerufen. Weil die Bereitschaft Blut zu spenden in der Bevölkerung immer weiter zurück geht, möchte sie im Monat März 3000 Leute in der Region dazu motivieren Blut zu spenden. Mitarbeit unserer Einrichtung unterstützten diesen Spendenaufruf und waren als Aushängeschild Teil der Eröffnungsveranstaltung. Der Läufer und Lehrer am LBZ Andreas Müller hatte zu der Spende aufgerufen mit der Bitte die von der Universitätsklinik ausgegebene Aufwandsentschädigung von 25,-Euro pro Spende für sein Laufprojekt „Muskathlon“ zu spenden.

Im Mai läuft Andreas Müller in Ruanda einen 60 km Lauf, den das holländische Kinderhilfswerk Compassion organisiert und für das er, wie jeder Teilnehmer eine Spende von 10 000 Euro sammelt, die dann Kinder in Ruanda zugutekommt. So konnten die Mitarbeiter vom LBZ St. Anton mit einer Aktion viel Gutes tun – sie helfen den Patienten die bei schweren Operationen dringend auf Blut angewiesen sind, der Klinik den Blutengpass zu meistern, dem Läufer Müller sein Spendenziel zu erreichen und nicht zuletzt und mit am Wichtigsten den Kindern in Ruanda eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Die Aktion der Uniklinik und die Spendenbereitschaft des LBZ St. Anton mit dem Läufer Müller fand ein beachtliches Medienecho.

 

Kooperationsvereinbarung zur Berufsorientierung  und Berufsberatung zwischen dem  LBZ St. Anton und der Agentur für Arbeit Freiburg

Am  23. Februar, schlossen das LBZ St. Anton und die Agentur für Arbeit einen für die Zusammenarbeit und Vernetzung beider Institutionen in der Berufsberatung zukunftsweisenden Kooperationsvereinbarung ab. Zu diesem Anlass kam der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Christian Ramm , begleitet von Frau Schneider (Teamleiterin U25 und Berufsberatung) und den beiden Reha-Beratern Herr Klemann und Herr Merz nach Riegel.  Das LBZ St. Anton wurde vertreten durch die Berufsbeauftragte Birgitt Güthler, die zwei Oberstufenlehrer Iwo Deibert und Stefan Beyer, sowie Schulleiter Michael Eisele.

Die Agentur für Arbeit bietet mit ihren Möglichkeiten der Berufsorientierung und – beratung eine ideale Unterstützung der Zielsetzung der schulischen Berufsorientierung und ist seit vielen Jahren in das bestehende BEO-Konzept des LBZ St. Anton integriert.

Die Kooperation im Rahmen des Berufsorientierungsmodells umfasst u.a. folgende Maßnahmen:
•    Bereitstellung von Informationen zur Berufsorientierung durch die Agentur für Arbeit
•    Berufswegeberatung unter Einbeziehung der Kompetenzanalyse Talentstern des LBZ St. Anton
•    Berufswegekonferenzen unter Einbeziehung aller am Berufswahlprozess Beteiligten
•    Kennenlernen des Berufsinformationszentrums in Freiburg
•    Nutzung der Fachdienste der Agentur für Arbeit (z.B. PSEU)

Nach einem fachlichen Austausch über die modularen Angebote des Berufsorientierungsmodell BEO am LBZ und den Angebotsmöglichkeiten der Agentur für Arbeit  wurde die Vereinbarung  von Michael Eisele (Schulleitung) und Herrn Ramm unterzeichnet. Beide Seiten würdigten die gute und seit vielen Jahren hilfreiche Zusammenarbeit für die Zielgruppe der Jugendlichen  und freuen sich auf  die weiteren gemeinsamen Prozesse im Bereich der Berufsorientierung.

Am Sonntag, den 15. Januar nahmen mehrere Läufer aus unserer Einrichtung am Allmendlauf in Teningen teil. Bei recht kühler Witterung und einem richtigen Wintertag  ging es für die jungen Läufer je nach Altersklasse über 950 m oder über 2200 Meter.  Morgens um 9:30 Uhr trafen sich die Läufer warm eingepackt im Schulhof des LBZ`s. Mit dem Bus ging es nach Teningen zur Ludwig-Jahn-Halle. Dort traf man sich mit der befreundeten Läufergruppe „Run for Fun“ von unserem Sponsor der herzenssache von ernst&könig. Für unsere jungen Läufer ist es immer wieder ein schönes Erlebnis mit den „großen“ Läufern zusammen am gemeinsamen Stand in der Halle unter den wachsamen Augen unseres bärigen Maskottchens „Sigi“ die Laufklamotten anziehen, die Startnummer anzuheften und sich bei den Läufen gegenseitig anzufeuern. Der Lauf fand trotz nächtlichen Schneefalls aufgrund tollen Einsatzes seitens der Veranstalter unter guten Bedingungen statt. Auch die wenigen Stürze verliefen zum Glück glimpflich.  Die nächsten Läufe der Läuferkönige sind (geplant): 12. März: der Kaiserstuhllauf in Ihringen, 2.April:  S`coolRun in Freiburg bei der Marathonveranstaltung, 7.Mai:der Badenovalauf in Offenburg und am 30. Juni: der Stadtlauf in Emmendingen.